Die PVS für Menu

LiquidDoc

LiquidDoc

kostenlose Software für die digitale Abrechnung

LiquidDoc ist ein leistungsfähiges Programm zur Erstellung Ihrer Privatabrechnung nach GOÄ 96 / UV-GOÄ 2002 / GOZ 2012. LiquidDoc zeichnet sich durch eine einfache und intuitive Bedienung aus und ermöglicht Ihnen Ihre Privatabrechnung in digitaler Form an uns zu übermitteln. Über den eingebauten Datentransfer mittels PADtransfer, über den Upload der PAD-Datei mittels PVSconnect oder über die Einsendung eines Datenträgers.

Als aktiv abrechnendes Mitglieder der PVS/ Schleswig-Holstein • Hamburg erhalten Sie LiquidDoc inkl. Support komplett kostenlos. Sprechen Sie hierzu einfach mit unserem Support für die digitale Abrechnung.

Sie können LiquidDoc als Einzelplatz- oder Mehrplatzinstallation nutzen. Unabhängig der Installationsart stehen Ihnen sämtliche Funktionen an jedem Arbeitsplatz zur Verfügung. Somit eignet sich LiquidDoc auch für größere Einheiten wie Gemeinschaftspraxen, MVZ oder Kliniken.

Nachfolgend stellen wir Ihnen die grundlegenden Funktionen kurz dar. Detaillierte Informationen erhalten Sie im Handbuch der aktuellen LiquidDoc Version.

Des Weiteren können Sie LiquidDoc ohne Registrierung kostenlos in vollem Funktionsumfang als Shareware testen. Hierbei besteht lediglich eine Begrenzung auf 300 Datensätze.

Ärzte / Leistungserbringer

LiquidDoc ist mandantenfähig, d.h. es können Abrechnungen für mehrere Ärzte in einer Praxis, einem MVZ oder einer Klinik erstellt werden. Durch die Mandantenfähigkeit und die Möglichkeit einer Mehrplatzinstallation ist LiquidDoc z.B. auch für medizinische Einheiten mit mehreren Standorten geeignet.

In der Ärzteverwaltung werden die grundlegenden Abrechnungseinstellungen für die Privatabrechnungen des jeweiligen Arztes hinterlegt:

  • ambulant / stationär
  • stationäre Abzüge
  • Umsatzsteuerpflicht für Rechnungen
  • Abgabeparameter für die digitale Datenübermittlung
  • BG-Zuschläge
  • etc.


Unterärzte

Durch die Anlage und Verwaltung von Unterärzten können später Beteiligungen an einer Rechnung bzw. an einzelnen Positionen einer Privatabrechnung angegeben werden. Diese Unterarztbeteiligungen werden dann über die PAD-Schnittstelle an an uns übermittelt und entsprechend Ihren Vorgaben verarbeitet. Hierfür stehen drei Arten der Beteiligung zur Verfügung:

  1. Beteiligung in Form eines festen Euro-Betrags
  2. Beteiligung in Form einer prozentualen Beteiligung
  3. Beteiligung wie mit uns vereinbart

Patientenverwaltung

In der Patientenverwaltung können sämtliche Stammdaten Ihrer Patienten hinterlegt und gepflegt werden.

Neben den klassischen Stammdaten wie Name, Anschrift und Kontaktdaten können Sie hier ebenfalls medizinisch relevante Daten wie z.B. Größe oder Gewicht hinterlegen. Schnell im Blick haben Sie in der Patientenverwaltung auch das letzte Behandlungsdatum eines jeden Patienten sowie etwaige Dauerdiagnosen, welche jeder neuen Rechnung in die Diagnose kopiert und individuell ergänzt werden kann.

Darüber hinaus haben Sie in der LiquidDoc Patientenverwaltung die Möglichkeit einfach, digitale Karteikarten mit den wichtigsten Informationen anzulegen. Zusammen mit der Dokumentablage je Patient sowie den zugehörigen Stammdaten erhalten Sie einen umfassenden Blick auf Ihre Patienten.

 

 

Rechnungserfassung

Die Kernfunktion von LiquidDoc liegt natürlich in der Erstellung Ihrer Privatabrechnungen auf Basis der aktuellen Gebührenordnungen wie GOÄ und UV-GOÄ. Dabei unterstützt Sie LiquidDoc einfach, schnell und intuitiv bei allen notwendigen Aufgaben.

Nach Auswahl eines Patienten können Sie nach Diagnoseerfassung einfach und schnell neue Leistungen erfassen. Diverse Tastenkürzel unterstützen Sie bei der effizienten Erfassung. Als Leistungsposititon können neben Gebührenziffern unter anderem auch Porto, Medikamente oder Materialauslagen erfasst werden.

Über die Anlage von Ziffernketten sind Sie darüber hinaus in der Lage immer wiederkehrende, identische Leistungspositionen schnell und einfach in Ihre Rechnung einzufügen. Ebenso können Sie eigene Analog-Ziffern für Leistungen anlegen, die nicht in der GOÄ oder den offiziellen Analog-Ziffern vorhanden sind.