Die PVS für Menu

Infothek

Finden Sie in der Infothek der PVS/ Schleswig-Holstein • Hamburg kompaktes Wissen rund um das Thema Privatabrechnung.

Profitieren Sie z.B. von Tips zur Abrechnung bestimmter GOÄ-Ziffern oder Ziffernempfehlungen zur GOÄ-konformen Abrechnung ärztlicher Leistungen.

Bleiben Sie mithilfe der PVS/ Infothek auch bei wichtigen Themen aus dem Bereich Praxisfinanzen stets auf dem Laufenden. Ebenso behalten Sie bei praxisrelevanten rechtlichen Themen, wie z.B. Datenschutz in der Praxis oder rechtliche Anforderungen in Zeiten der Digitalisierung, mit der PVS/ Infothek stets den Überblick.

Alles kompetent, seriös und praxisgerecht zusammengestellt.

Wissenskategorien

Infothek-Artikel

Datenschutz im Gesundheitswesen


Alles neu macht der Mai

Die Zeit läuft. Ab dem 28. Mai ersetzt die EU-Datenschutzgrundverordnung, kurz EU-DSGVO, die bisherigen nationalen Regelungen zum Datenschutz in allen Mitgliedsstaaten und erfordert umfangreiche Anpassungen bestehen - der nationaler Gesetze. Eine Neuregelung wurde notwendig, da die bislang geltende EU-Datenschutzrichtlinie von 1995 und damit aus einer Zeit stammt, zu der weder Google oder Facebook noch Cloud Computing...

Weiterlesen

Die konsiliarische Leistung – Wann darf die Nummer 60 berechnet werden?


Bei einem Konsil handelt es sich gebührenrechtlich per Definition um eine Besprechung zweier oder mehrerer liquidationsberechtigter Ärzte, mit dem Ziel, die Diagnose und/oder die Therapie eines Patienten abzustimmen.

Beim Ansetzen der Nummer 60 ist es daher insbesondere wichtig, dass sich die betroffenen Ärzte „zuvor oder in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang mit der konsiliarischen Erörterung persönlich“ mit dem Patienten und dessen...

Weiterlesen

Dr. med. Linke schätzt juristische Sicherheit:


„Seriöse und absolut korrekte Abrechnung“

Juristische Sicherheit bei allen Prozessen

Dr. med. Katja Linke hat mit Gründung ihrer hausärztlichen Privatpraxis in Viernheim 2004 ihre Privatliquidation der PVS übertragen. Warum? „Meinen Rechnungslauf praxisintern vollständig und absolut korrekt umzusetzen, halte ich für zeitlich problematisch und inhaltlich kaum machbar. Deshalb bin ich Mitglied bei der PVS.“ Eine Entscheidung, von der sie heute...

Weiterlesen

Dr. med. Thelen schätzt das PVS-Fortbildungsprogramm: „Von Schulungen profitieren alle“

Dr. med. Thelen

Wir Ärzte müssen inzwischen so viel mehr sein als Heiler. Wir sind Chefs, Buchhalter – und im Jargon der Politik und Krankenkassen »Leistungserbringer «.
Dr. med. Heinzdieter Thelen bringt die Anforderungen, die der Praxisalltag an Ärzte stellt, auf den Punkt. Der Hals- Nasen-Ohren-Arzt aus Menden kann sich noch gut an die Gründung seiner Einzelpraxis 1986 erinnern: „Ich war erschlagen von all den Dingen, mit denen ich vorher im Krankenhaus wenig...

Weiterlesen

Ein Jahr DSGVO – PVS war bei vielen Kundenfragen erster Ansprechpartner


Gut ein Jahr ist es her, dass die Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten ist. Die damit einher - gehenden Fragen in den Arztpraxen in Bezug auf die Umsetzung der Vor - gaben konnten mit Unterstützung der PVS in vielen Fällen geklärt werden. Melanie Schuld (MS), Ass. iur., Leitung Rechnungsabteilung und Forderungsmanagement der PVS Limburg-Lahn, und Patrick Tschache (PT), Datenschutzbeauftragter der PVS Westfalen- Nord, geben einen kurzen...

Weiterlesen

Experiment Bürgerversicherung: Hohe Verluste zu befürchten


Die in der politischen Diskussion stehende »Bürgerversicherung« würde der ambulanten ärztlichen und fachärztlichen Versorgung wirtschaftlich und qualitativ die Grundlage entziehen“, so das Urteil von Dr. med. Hans-Joachim Kaiser, Facharzt für Allgemeinmedizin und erster Vorsitzender der PVS Niedersachsen.

 

Vier zentrale Fragen an den Experten, der eine Broschüre zu dem brisanten Thema verfasst hat:

Weiterlesen

Fremdanamnese und Unterweisung nach GOÄ-Nr. 4 – Was müssen Sie beachten?


Ziffer 4 GOÄ:
„Erhebung der Fremdanamnese über einen Kranken und/oder Unterweisung und Führung der Bezugsperson(en) im Zusammenhang mit der Behandlung eines Kranken“.

Diese Leistung kann nur einmal im Behandlungsfall abgerechnet werden, muss medizinisch notwendig sein und im Zusammenhang mit der Behandlung eines Patienten stehen. Die Ziffer 4 GOÄ ist nicht neben den Nr. 30, 34, 801, 806, 807, 816, 817 und/oder 835 GOÄ berechnungsfähig. Eine...

Weiterlesen

Für jeden Geschmack etwas dabei – kulinarische Stadtführungen und Genuss-Highlights


Was kann es Schöneres und Entspannteres geben als eine Stadt nicht nur über ihre Sehenswürdigkeiten kennenzulernen, sondern auch über die angebotene Gastronomie. Besuchern den Weg zu kulinarischen Köstlichkeiten und kulturellen Einblicken fernab ausgetretener Touristenpfade nahezubringen, das hat sich das 2008 in Berlin gegründete Unternehmen „eat-the-world“ auf die Fahnen geschrieben. Mehr als 30 Städte – von Augsburg bis Rostock – und deren...

Weiterlesen

GOÄ-Tipp: Denken Sie an § 10 der GOÄ- Ersatz von Auslagen


Gemäß § 10 GOÄ dürfen nur solche Auslagen berechnet werden, die mit der einmaligen Anwendung verbraucht sind.

  1. Keine Abrechnung von Pauschalen

  2. Nur der Betrag darf weiterberechnet werden, der Ihnen tatsächlich entstanden ist.

  3. Versand und Portokosten in Verbindung mit Labor-, Histologie-, Zytologieund Zytogenetik-Leistungen können nur von dem Arzt berechnet werden, dem die Kosten tatsächlich entstanden sind; sofern sie nicht ausdrücklich durch...

Weiterlesen

GOÄ-Ziffer 70


Bitte vergessen Sie bei Ihren Abrechnungen nicht den Ansatz der GOÄ- Ziffer 70: „Kurze Bescheinigung oder kurzes Zeugnis, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung“ mit einem Betrag in Höhe von 5,36 € (2,3 fach). Hier für Sie einige wichtige Fakten:

Es muss sich um schriftliche Bescheinigungen oder Zeugnisse handeln, damit sie abgerechnet werden können.

Werden mehrere Bescheinigungen ausgestellt, z. B. eine Anwesenheitsbescheinigung sowie eine...

Weiterlesen