Die PVS für Menu

Cool down im Eishotel Jukkarsjärvi

Übernachten am nördlichen Polarkreis

Der Sommer steht vor der Tür. Wem beim Gedanken an Hitzewellen, volle Strände und lange Praxistage schon jetzt der Schweiß auf die Stirn tritt, für den haben wir einen exklusiven Abkühlungs-Tipp: planen Sie einen Aufenthalt im schwedischen Eishotel Jukkarsjärvi, nördlich des Polarkreises. Dieses öffnet zwar naturbedingt erst Mitte Dezember, doch die Vorfreude auf eine Übernachtung in einem der 56 Eiszimmer erweist sich als ideale Prophylaxe für sommerheiße Tage.

Eiskönigin der Nacht

Was 1989 mit wenigen Skulpturen in einem Iglu begann, hat sich bis heute zu einer kleinen Stadt aus Eis mit Hotel, imposanter Empfangshalle, Eiskirche und legendärer „ICEBAR“ entwickelt, in der die Drinks grundsätzlich „on the rocks“ serviert werden. In Zimmerkategorien vom einfachen „Snowroom“ für Zwei bis zur kunstvoll dekorierten „Ice Art Suite“ übernachtet man bei -5° bis -8° C in speziellen Thermoschlafsäcken auf Rentierfellen. Wohltemperierte Umkleiden, Bäder und eine Sauna befinden sich in einem anschließenden Gebäude.

Kristallpalast auf Zeit

Tagsüber sorgen verschiedene Aktivitäten dafür, dass man nicht gefriert:  von Fahrten mit dem Hunde-, Rentier- oder Motorschlitten bis zur Fertigung einer eigenen Eisskulptur. Dafuür gibt es ringsum beeindruckende Vorbilder, wird doch das gesamte 5500 Quadratmeter große Areal ab Novembervon Künstlern aus aller Welt in aufwendiger Schnitz-, Schleif- und Polierarbeit aus dem gefrorenen Wasser des Flusses Torne zu einem bewohnbaren Kunstwerk gestaltet. Faszinierende „Once in a lifetime“-Erfahrung, für die ein Mindestalter von 12 Jahren und die Buchung von nur einer Nacht empfohlen werden. Fazit: Cooler geht’s nicht!

www.visitsweden.com