Inhalte der Veranstaltung

Der Umgang mit körperlicher Gewalt ist mehr als die Kenntnis empfindlicher Stellen am Körper des Gegenübers - Sicherheit vor Übergriffen beginnt vielmehr mit dem frühzeitigen Erkennen gefährlicher Situationen, um rechtzeitig gegenzusteuern. In diesem Impulsseminar werden neben leicht anwendbaren „Kniffen“ gegen Festhalten, Schubsen oder auch einen Würgegriff wirksame Methoden vermittelt, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern helfen, Gefahrenpotenziale besser einzuschätzen. Neben dem Schutz für sich selbst wird darüber hinaus geübt, wie Gewaltopfern in der konkreten Situation effektiv geholfen werden kann. Die Anwendbarkeit in der Praxis steht dabei im Mittelpunkt aller Übungen.

 

Referent

André Busche
Deeskalationstrainer, Ausbilder für Selbstverteidigung
& Kommunikationscoach

 

Veranstaltungsort

Die PVS / Schleswig-Holstein • Hamburg
Schulungs- und Seminarbereich SH
Moltkestr. 2
23795 Bad Segeberg

 

Teilnahmegebühren

  • 50,- Euro p.P. für Mitglieder der PVS/ Schleswig-Holstein • Hamburg
  • 100,- Euro p.P. für Nicht-Mitglieder

 

Teilnahmebedingungen

An der Veranstaltung können alle niedergelassenen Ärztinnen/Ärzte sowie Praxishelferinnen teilnehmen. Die Anmeldung zur Teilnahme muss schriftlich (Telefax oder E-Mail) oder über die Homepage erfolgen. Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird die o.g. Teilnahmegebühr erhoben. Die Teilnahmegebühr wird mit erhalt der Seminarrechnung durch die PVS/ Schleswig-Holstein • Hamburg sofort fällig. Bei Mitgliedern der PVS/ Schleswig-Holstein • Hamburg wird sie vom PVS/ Mitgliedskonto abgebucht. (Die schriftliche Stornierung Ihrer Teilnahme ist bis 14 Werktage vor der Veranstaltung kostenlos. Bei Absage bis 7 Werktage vor Veranstaltungsbeginn wird die Hälfte, danach die gesamte Teilnahmegebühr fällig.)

 

AGB's